Biblische Abende

Wie soll man die Bibel lesen? Alleine ist dieser alte Text oft mühsam und unverständlich. Ein bis zwei Mal im Jahr nehmen wir uns ganz viel Zeit zum gemeinsamen Lesen der Bibel. Diese Veranstaltung ist kein traditioneller Bibelkreis, sondern das Bemühen um ein angemessenes Verständnis des Textes steht im Mittelpunkt. In einem Zyklus von bis zu vier Abenden lesen wir in einem großen Kreis von Interessierten gemeinsam den biblischen Text und versuchen seinen Inhalt zu ergründen. Vortrag, Gespräch und Diskussion wechseln sich ab.Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich Neugier auf die biblischen Texte. Jeder ist willkommen!

Themen der Biblischen Abende waren bislang:

  • Die Geschichte Abrahams
  • Die Offenbarung des Johannes
  • Jakob
  • Der Prophet Jona 
  • Josef und seine Brüder
  • Exodus

gewidmet.

Im Jahr 2018 beschäftigen wir uns mit dem Hohelied Salomos.

Eine Sammlung von Liebesliedern in der Bibel? Das Hohelied Salomos (so nannte Luther dieses Buch) beschreibt mit wunderschönen Bildern die Liebe als Schlüssel zum Hrzen von Menschen und Gott. Dabei spiegelt dieses Buch alle Dimensionen der "Liebe": Sie ist erotisches Hingezogensein ebenso wie verwirrte Suche, abgrundtiefes Glück und auch Erschrecken, verschmitzte Heimlichkeit und offenes Bekenntnis. Immer fließen verschiedene Ebenenen ineinander: die zwischenmenschliche und die göttliche. Darum sind die Szenen des Hohenliedes immer wieder metaphorisch auf Gott und sein Volk, die Kirche, die Seele, Christus und Maria bezogen worden.

Die Abende wollen diese verschiedenen Ebenen erkunden und die Frage beantworten, warum diese Liebeslieder in der Bibel stehen. Und ein wenig den Spuren nachgehen, die das Hohelied Salomos in unserer evangelischen Liedertradition und Liturgie hinterlassen hat.

Und nicht zuletzt: Wer dieses Lied liest, muss die Mär von der anbeblichen Leibfeindlichkeit der Bibel revidieren!

 

Pastor Dietmar Dohrmann

Pastor Dohrmann

Tel.: 0511 2704 1857

zum Kontaktformular

Biblische Abende 2018

Im Frühjahr 2018 beschäftigen wir uns mit dem Hohelied Salomos.

Termine:
19. und 26. April, 03. Mai, jeweils 19 Uhr